Bonit├Ątspr├╝fung

Zahlungsausfall ohne Bonit├Ątspr├╝fung

Schlecht zahlende Kunden sind eine Gefahr f├╝r jedes Unternehmen. Als zweckm├Ą├čig gegen drohenden Zahlungsausfall hat sich eine umfassende ├ťberpr├╝fung der Zahlungsf├Ąhigkeit von Kreditkunden erwiesen. Bei der Bonit├Ąts├╝berpr├╝fung des Kunden geht es in erster Linie um die Feststellung der zuk├╝nftigen Kreditw├╝rdigkeit des Kunden.

Hierzu stellen wir Ihnen ├╝ber eine mit uns durch Kooperationsvertrag angeh├Ârige Inkassofirma eine Vielzahl von Informationsquellen unter einer einzigen Ergebnismaske zur Verf├╝gung.

Bei Kunden, die bereits sogenannte harte Negativmerkmale (Haftanordnung, eidesstattliche Versicherung, Konkurs, Vergleich) aufweisen, ist besondere Vorsicht geboten. Im Allgemeinen k├Ânnen Sie Forderungen gegen solche Kunden im Vorfeld einer Auftragsannahme weder versichern (Kreditversicherung) noch einem Faktor zum Einzug anbieten. Wollen Sie dennoch liefern, vereinbaren Sie Barzahlung oder Bankgarantien / Akkreditive bei ├ťbergabe Ihrer Leistung.

Bei Kunden, die sogenannte weiche Negativmerkmale (mehrfache, bekannte und unverh├Ąltnism├Ą├čige Zahlungsziel├╝berschreitungen, kaufm├Ąnnische Mahnverfahren, Inkassoverfahren im Vorfeld einer gerichtlichen Forderungsbeitreibung) aufweisen, ist erfahrungsgem├Ą├č die Wahrscheinlichkeit eines Forderungsausfalls ebenfalls besonders hoch; regelm├Ą├čig kommt es bei solchen Kunden zu gravierenden Zahlungsziel├╝berschreitungen und folglich zu zeit- und kostenintensiven Beitreibungsma├čnahmen, die die unmittelbare Liquidit├Ąt und Existenz Ihres Unternehmens gef├Ąhrden.

Besuchen Sie auch hier zu unsere Seite Kosten.